Kühlschrank vereist

Dass sich im Laufe der Zeit etwas Eis an der Rückwand des Kühlgerätes absetzt, ist völlig normal. Allerdings sollte sich dort keine dicke Eisschicht bilden. Wenn sich zu viel Eis an der Rückwand bildet, kann dies verschiedene Ursachen haben.

Warum bildet sich Eis?

Bei allen Kühlgeräten wird eigentlich keine Kälte produziert, sondern der Umgebung wird die Wärme entzogen. Diese Aufgabe übernimmt das Kältemittel, welches im Kältekreislauf zirkuliert.

Da sich der Kältekreislauf bei fast allen Kühlgeräten an der Rückwand des Innenraumes befindet, wird die warme Luft, die mehr Luftfeuchtigkeit enthält als kalte Luft, immer zur Rückwand wandern. Wenn hier dann die Wärme aus der Luft entzogen wird, bleibt die Feuchtigkeit an der Rückwand zurück. Da, um im Innenraum des Gerätes eine Temperatur von 6-8° zu gewährleisten, die Rückwand wesentlich kälter werden muss, gefriert dieses Wasser und es bildet sich eine Eisschicht. Diese Eisschicht stellt im Normalfall kein Problem dar, da, wenn das Gerät gerade nicht kühlt, dieses Eis auftaut und dann über einen Ablauf nach außen transportiert wird und dort verdunstet.

Das Gerät stand offen und dadurch ist zu viel Feuchtigkeit in das Innere gelangt.

Wenn man vergisst die Kühlschranktür zu schließen, gelangt in das Gerät immer mehr warme und somit feuchte Luft, die sich wiederum als Eisbildung an der Rückwand der Innenseite niederschlägt. Sollte dies der Fall sein, genügt es einfach das Gerät anständig zu schließen und ein paar Stunden zu warten, bis dieses Eis wieder abgetaut und in die Ablaufrinne geflossen ist.

Das Gerät ist am Türgummi undicht.

Die Tür des Kühlschrankes ist mit einer Dichtung versehen, die die Tür mittels Magneten am Gerät hält und somit verhindert, dass warme Luft in das Gerät gelangt. Deshalb wird diese Dichtung auch Magnetband genannt. Im Laufe der Jahre wird diese Dichtung etwas härter und kann einreißen. Dadurch kann sie nicht mehr vollständig abdichten und es bildet sich trotz geschlossener Tür immer wieder Eis an der Rückwand des Gerätes. Ist dies der Fall, sollte die defekte Dichtung gegen eine neue ausgetauscht werden.

Auch wenn bei einem neuen Gerät der Türanschlag gewechselt wurde, kann es dazu kommen, dass die Tür nicht mehr richtig schließt, hier kann man dann einen Haarföhn nehmen, das Magnetband etwas geschmeidiger machen und in die richtige Form ziehen. Dadurch schließt die Tür wieder richtig und es gelangt keine zusätzliche Feuchtigkeit in das Gerät.

Veröffentlicht in Kühlgeräte und verschlagwortet mit , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.