Miele Waschmaschine Fehlermeldung F16 “ Dosierung prüfen“

Gerät: Waschmaschine
Hersteller: Miele
Bedeutung des Fehlercodes:
Die Miele Waschmaschine Fehlermeldung F16 “ Dosierung prüfen“ besagt, dass im Gerät zu viel Schaum erkannt wurde.

Welches Bauteil kann betroffen sein:
Tritt der Miele Waschmaschine Fehler F16 auf, können folgende Bauteile betroffen sein:

1. Zu viel Schaumbildung im Gerät

2. Waschmittelrückstände im Gerät

3. Entlüftung zugesetzt

Empfehlung zur Reparatur:

– Zu viel Schaumbildung im Gerät

Häufig kommt es vor, dass zu viel Waschmittel dosiert wird und dadurch der Fehler hervorgerufen wird. Aber auch in Abhängigkeit mit der Wäscheart ergeben sich hier Unterschiede. Gerade bei Gardinen ist die Schaumbildung immer wesentlich höher als bei Koch-/ Buntwäsche. Um die Fehlermeldung zu vermeiden, nehmen Sie weniger Waschmittel. Man kann sich bei der Dosierung nach den Herstellerangaben des Waschmittels richten und wenn man davon noch ca. 10 % abzieht, hat man immer noch hygienisch saubere Wäsche und ein gutes Gewissen gegenüber der Umwelt.

–  Waschmittelrückstände im Gerät

Hat man über eine längere Zeit das Waschpulver zu hoch dosiert, lagern sich die Waschpulverreste im Gerät ab und werden erst nach und nach bei jedem Waschvorgang mit aufgelöst. Dadurch entsteht dann automatisch bei jedem Waschvorgang eine Überdosierung, die den Fehler F16 nach sich zieht.

Hier hilft eine gründliche Reinigung des Gerätes mit Waschmaschinenreiniger bei hohen Temperaturen.

– Entlüftung zugesetzt

Nach diesen beiden Beispielen, bei denen der Fehler zu Recht angezeigt wurde, gibt es allerdings bei Geräten der Marke Miele noch eine häufige Ursache, die diesen Fehler auslösen kann.

Um einen Druckausgleich beim Abpumpen zu erreichen, gibt es bei Waschmaschinen der Firma Miele einen Entlüftungsschlauch, der sich zwischen der Ablaufpumpe und der Einspülkammer befindet. Da dieser Schlauch einen kleinen Durchmesser besitzt, kommt es immer wieder vor, dass sich dieser Schlauch am Anschluss der Ablaufpumpe zusetzt und durch den fehlenden Druckausgleich der Fehler angezeigt wird und das Wasch- bzw. Schleuderergebnis nicht zufriedenstellend ist. Dieser Fehler tritt dann häufig auch auf, wenn man einen Waschgang ganz ohne Waschmittel startet. In diesem Fall öffnet man die Gerätefront und reinigt diesen Entlüftungsschlauch und den Anschluss an der Ablaufpumpe.

Veröffentlicht in Waschmaschine und verschlagwortet mit , , , , , .

2 Kommentare

  1. Hallo,
    bei meiner Bosch Geschirrspülmaschine SMU65M15EU (2009) liegt folgendes Problem vor:
    Nach dem Start läuft sie kurz an, dann nach dem 2. Anlauf erscheint E24. Nur wenn ich im 2ten Anlauf die Tür öffne und wieder schließe läuft sie nach Startanwahl korrekt an und spült auch einwandfrei. Ablaufpumpe ist gängig und keine Fremdteile im Sumpf unten. Kann das am Ablaufventil liegen , da durch das Öffnen und Schließen kurzzeitig Überdruck um Spülraum aufgebaut wird ? Ein Hinweis wäre schön.
    Die Maschine läuft ansonsten einwandfrei und Verschrotten ist zu schade.
    LG Martin

    • Hallo,
      das Problem liegt an der Heizpumpe. Die Heizpumpe ermittelt bei diesen Geräten den Wasserstand über die Drehzahl. Befindet sich im Gerät kein Wasser, dreht sich die Pumpe leicht, befindet sich noch Wasser im Gerät, dreht sie schwerer und etwas langsamer. Im Laufe der Zeit ist es leider so, dass die Lager der Pumpe etwas ausschlagen und dadurch der Rotor der Pumpe etwas am Gehäuse schleift. Dadurch dreht die Pumpe immer etwas schwerer und langsamer. Die Elektronik wertet das aus und „denkt“, dass sich noch Wasser im Gerät befindet. Durch das Öffnen der Tür, wird diese Überprüfung abgebrochen und das Gerät spült ganz normal.
      Um den Fehler zu beheben, hilft es dann leider nur die Heizpumpe auszutauschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.